SuS Buer Tischtennis
  SuS Buer - Borssum II
 
"

SuS Buer - SV BW Borssum II
Es geht (mal wieder) um alles für die Bueraner - oder um nichts! In Abhängigkeit vom Ergebnis der TTCler aus Delmenhorst, die am Samstag beim großen Rivalen Jever vorstellig werden, stehen wir am Sonntag um 11 Uhr bereits als Absteiger fest. Wenngleich die Delmenhorster ohne Klaus "Die Schere" Krabbe anreist und damit ihre und unsere Chancen verschwindend gering sind, glauben wir weiter! Auch für die Blau-Weißen könnte die Motivation so oder so ausfallen - sollten sie am Samstag bei den Concorden gewonnen haben, SWO I aber gleichzeitig auf eigenem Parkett gegen Rastede Federn gelassen haben, so kann Borssum sogar noch Meister werden! Es wird uns eine Ehre sein, einem derart hochrangigen Gegner den letzten Funken Hoffnung zunichte zu machen;-)! Im Ernst: Die Chancen stehen gut, dass wir die Saison ohne jeden Druck beenden können, und zwar hüben wie drüben. Im Normalfall nämlich kürt sich BWB in Belm selbst zum Reli-Teilnehmer, während wir wohl absteigen müssen. Es sei denn, es gibt abermals ein "Wunder von Bern" - sollte dies der Fall sein, fliegt Kater zum Abschied in den Suttbach! Sonntag, 11 Uhr, Alte Turnhalle Buer.

SuS - BWB 8:8 (32:33)
Würdig verabschiedetetn wir uns (vorerst) aus der Landesliga, dabei konnten wir dem als Vize feststehenden Großverein aus Emden immerhin einen Zähler abknöpfen - immer noch einer zuwenig, um im Zuge einer sportlichen Sensation den Ligaverbleib doch noch einzutüten. Wir ohne Vaupel, dafür im Doppel mit der zweifachen Stadtmeisterkombi André/Buermeyer und im Einzel mit Weiher sowie André für Stickel, Buermeyer war eh gesetzt. Borssum ohne Gottschlich und Schlichting mit Bruns und Schüler. Wir starten mit 2:1 aus den Doppeln, ehe Michi zum tausendsten Mal gegen Vogelsang verp...t und damit eine Serie von 5 Pleiten in Folge einläutet - erst Hinni wirft gegen Bruns den Anker und holt unseren dritten Zähler. Aber dann: Michi holt sich den Sieg gegen Ligaprimus Woll, Weiher kocht Ohling weich und unser neuformiertes unteres Paarkreuz siegt doppelt über die Ostfriesen-Reservisten. Michi/Malte machen dann im Doppel den Sack zu und holen immerhin noch ein Remis raus. Dennoch treten wir erstmal den Gang in die BOL an - punktgleich mit Jever reichte das Unentschieden eben nicht, es hätte eines Sieges bedurft!

 
  Hier waren schon 32179 Besucher (80584 Hits) am Start!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=