SuS Buer Tischtennis
  TTC Delmenhorst - SuS
 
"

Vorbericht

Nach der nur schwer lösbaren Aufgabe vom Samstag geht es bereits wenige Stunden später in die nächste Runde: Beim TTC erhalten wir Gelegenheit, sowohl etwas für unser Selbstvertrauen als auch unser spärlich gefülltes Punktekonto zu tun. Dabei geben wir an dieser Stelle zu bedenken, dass der TTC zu unseren Lieblingsgegnern gehört - während wir die Punkte nach OL auch faxen könnten, sind wir schon bestrebt, etwas Zählbares aus DEL mitzunehmen. Dabei wird erneut viel von der schmackhaft klingenden Partie Krabbe-Saffran abhängen. sollte Michi dem athletischen TTC-Einser abermals eine Niederlage beibringen können, so ist eventuell für uns was drin! Zweier Guido "Diego" Grützmacher kann auf eine sehr solide Saison zurückblicken und ist insbesondere durch seine kurzgenoppte Rückhand und sein Service gefährlich. Nr. 3 Timo Blum ist neben Krabbe DER Punktegarant der Delmenhorster, der kompromisslose Angreifer fehlte aber im Hinspiel und könnte am Sonntag umso wichtiger werden. Er teilt die Mitte mit Unternehmer Helmut Rang, der gegen uns gerne ausnahmsweise auch mal Schei**e bauen darf - ein Phänomen, welches in der Firma Rang seit über 100 Jahren ausbleibt! 
Wenn der Sympathie-Träger seinen 360 Grad-Windmill-Schwinger auspackt, wirds richtig schwer. Unten erwarten wir Carsten Scherf, wohlgemerkt NICHT allein aufgrund seiner Sponsorenaktivität im Team, und Torsten "Der Mann mit der Mütze" Kandelhard, als bekennender Werder-Fan schon vor dem Spiel ein Gewinner. Wir starten um 13 Uhr.

Spielbericht

TTC - SuS 9:2! So viel zum Attribut entscheidend. Mit einer erbärmlichen Vorstellung geben wir jede Chance auf einen Klassenerhalt aus eigener Kraft leichtfertig aus der Hand. Die Vorzeichen waren dabei zugegebenermaßen nicht die besten: Stüer weiter im Kreißsaal eingesperrt, Weiher noch immer krank. Hinni eilt eigens aus Wuppertal, um uns zu helfen, was zunächst gelingt. Melles bestes Doppel kann bis DEL reisen, und findet selbst dort nicht seinen Meister! schade nur, dass Michi/Malte gegen Grütze/Kandel den Sieg herschenken. fatalerweise ließ sich ausgerechnet Malte von Grützes Mätzchen in der Schlussphase zu einem Fehlaufschlag verleiten - clever gemacht vom Delmenhorster Routinier, der zwischenzeitlich inklusive Ballaustauschens schon nichts unversucht ließ, um die beiden SuSler vom Siegeskurs abzubringen - mit Erfolg. Auch Tommasi und Sebastiano spielen gut gegen Fauna (Krabbe) und Flora (Blum), schaffen aber nicht das erhoffte Break. Als dann auch noch Michi gegen Grütze unterliegt, geht ein Ruck durch die Mannschaft - leider nicht im erhofften Sinne. Zwar kann Thomas abermals der gegnerischen Drei zwei Sätze abluchsen, mehr ist jedoch nicht drin. Malte hat keine Chance gegen Aufschlagmonster Rang, Hinni vergeigt hauchzart gegen Scherf. Im Spiel Simon gegen Torsten "Candyman" Kandelhard demonstriert der Mann mit der Mütze eindrucksvoll, welch kompromisslose TT-Philosophie er lebt. Gnadenlos wird jeder Ball attackiert, dem Gegner keine Chance zum Atmen gegeben, Angriff auf angriff prasselt auf den Widersacher ein wie ein Bombenteppich. Nur gut, dass Kandel so gut wie gaar nichts getroffen hat, klares 3:0 zur Ergebniskosmetik für uns. Ich muss leider sagen: Das wars (in gleich mehrerer Hinsicht)!  

 
  Hier waren schon 32179 Besucher (80605 Hits) am Start!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=