SuS Buer Tischtennis
  SuS - TTSV
 
"

Vorbericht

Zu allerbester Kaffeezeit erwarten wir am Sonntag um 16 Uhr die Biertrinker des derzeitigen Tabellenzwoten vom TTSV Delmenhorst. Ausgestattet mit guten bis sehr guten Bilanzen/Quotienten können wir uns da der Rolle des Underdogs wohl einmal mehr nicht erwehren - sch*** drauf! Das Hinspiel lief für uns dabei zu Beginn noch recht ordentlich, zumal unser Zweier-Doppel seinerzeit die als unantastbar geltenden Weber/Engels düpierte - ansonsten kam damals zuwenig. Das soll sich nun nach Möglichkeit ändern, benötigen wir doch dringend einen, besser noch beide Zähler! Der TTSV scheint derweil jenseits von Gut und Böse zu rangieren, somit könnte sich u.U. ein kleines Motivationsplus auf unserer Seite ergeben.
Gespannt sein darf man auf die Gäste-Aufstellung: Als Integrationsfigur und "Everybody's Darling" sicher mit an Bord ist Achim Weber, seines Zeichens Intimus von Peter Igel, Ralf Gottschlich, Axel Kuhnert, Carsten Dunkel, Andi Scholle undundund. Zweier Nico Schulz wurde hier und da noch etwas belächelt, hat uns dann zweimal einen eingeschenkt und spielt derzeit offenbar die Halbserie seines Lebens - oben zu zwei im Vergleich mit des Gegners Einser und damit genauso gut wie wba! Selbst Krabbe, Burkhard Schulz, FWL konnte er bezwingen, dazu lobenswerterweise beide Male Frers.ZWar schwächelte er leicht gegen die Zweier der jeweiligen Gegner, dennoch: Chapeau! Dreier Engels muss nicht nur wegen seiner Bilanz (11:2) zu den Besten der Mitte gezählt werden, er gilt zudem als starker Aufschläger. No. 4 Beecken setzte in der HR gegen uns aus. Seine Bilanz ist zwar (unwesentlich) schlechter als die seines Kollegen, doch er konnte immerhin Mitte Halbgott Daniel Bock aus dessen weißer Weste heraushelfen. Unten würden demnach Schneider und Voltmann antreten. Die wortgewaltigen Spaßvögel müssen in schach gehalten werden, sofern wir punkten wollen...
Sonntag, 16 Uhr, Alte Turnhalle Buer

Spielbericht

Gut, das mit dem punkten war jetzt nix... egal, gegen den TTSV müssen wir nicht siegen - wir hätten es auch nicht gekonnt. Ohne Vaupel, aber mit Hinni vergeigen wir direkt den Start, dabei lassen sich Michi/Malte von Wba/Voltmann die Butter vom Brot nehmen und verlieren denkbar knapp mit 12:14 im Fünften. Beide anderen Doppel gehen klar nach Delmenhorst. Michi verkürzt oben gegen einen extrem fertig aussehenden, aber recht ordentlich spielenden Schulz zum 1:3, dann aber wieder Leerlauf, bis Hinni TTSV-Fünfer Schneider eliminiert. Mehr kam allerdings nicht, so dass das 2.9 hochverdient war. Uns bleibt nur jener Strohhalm, der uns jetzt zu drei Punkten aus den letzten zwei Spielen zwingt...

 
  Hier waren schon 32179 Besucher (80599 Hits) am Start!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=