SuS Buer Tischtennis
  News
 
"

20.01. Keine Titel bei den Stadtmeisterschaften
Die diesjährigen Meller Stadtmeisterschaften müssen ohne Bueraner Titelträger auskommen. Michi/Malte scheiterten im Herrena-Doppel im Halbfinale überaus knapp an Chrzanowski/Holtmeyer, immerhin konnte Michi an der Seite von Jana Knappmeier im Mixed Silber holen. Gleiches glückte Christoph Stanehl und sebastian Buggert im Doppel der B-Schüler-Konkurrenz, bei den A-Schülern holten Daniel Hense/Christian Ballmeyer gemeinsam Silber. Dritte Plätze belegten noch Osterbrink/Beine (Herren E Doppel), Meyer/Woßmann (Herren D Doppel), Stanehl/Buggert (Schüler A Doppel) und Carsten Woßmann bei den Herren E. 

07.01. Michi Saffran heuert in Oesede an
stim Buer. Paukenschlag in der Winterpause. Führungsspieler und Integrationsfigur Michael Saffran wechselt zur kommenden Serie zum Oberligisten SF Oesede und wird dort mit seinen Bueraner Ex-Teamkollegen Andreas Scholle und Johnny Habekost sowie dem zuletzt verpflichteten Benni Rothkehl (kam von SV Oldendorf) um Viertliga-Punkte kämpfen. Nach Simon Andrés Abgang steht damit der zweite schmerzliche Verlust der SuSler fest, zumal Michi nicht nur jahrelang als Leistungsträger und Nummer 1 fungierte, sondern sich auch im administrativen Bereich als Funktionär, Coach, Fahrer usw. nahezu unersetzlich machte. Sein Wechsel vollzieht sich indes mit voller Unterstützung "seiner" Bueraner - die Chance Oberliga darf auch ein Michi Saffran nicht ungenutzt verstreichen lassen. Etwaigen Mutmaßungen, dem Ausverkauf in Buers Erster sei nun Tür und Tor geöffnet, schob Teamchef Malte Stickel einen Riegel vor: "Wir hoffen, keine weiteren Abgänge verzeichnen zu müssen, um auch in der kommenden Saison um das bestehende Spielergerüst herum eine neue, wettbewerbsfähige Mannschaft stellen zu können!" Stickel selbst hat seinen Vertrag in Buer trotz diverser Angebote anderer Clubs bereits verlängert.


04.01. "Simon befiehlt!" - künftig in Bochum
Simon André wechselt zur kommenden Serie nach Bochum zum dortigen Post-SV Langendreer. Damit hat Simon als einziger Bueraner den Klassenerhalt bereits in der Tasche, denn sein neuer Club spielt in der WTTV-Landesliga 5.



28.10. Henke ist 10.000 Besucher!

Daniel "Der Vollstrecker" Henke (SV Oldendorf) krönt sich selbst zum Besucher Nr. ZEHNTAUSEND auf dieser unserer Seite und hievt uns damit in den fünfstelligen Bereich. Darauf trink ich doch einen, Henki!





27.09. Zweite vergeigt Saisonauftakt

Die völlig neu formierte zweite Hrren hat zu Saisonbeginn in Ostercappeln mit 5:9 verloren. Dabei reichten ein bärenstarker Falke (beide einzel, Doppel mit Joscha König) sowie der gut aufgelegte und kampfstarke Reservist Wossi Woßmann nicht aus. Ohne den verletzten Jonas Schönebeck und den warum auch immer verhinderten André "Teddy" Beinecke saß nur noch ein Zähler durch Joscha drin. Nun geht es gleich heute weiter gegen Wissingen - hoffentlich endlich mal wieder mit "Ted Herold" André...


07.07. Spielplan steht

Nach der Staffelsitzung in Verden steht nun auch der Spielplan der Hinrunde. Endgültig grünes Licht wird von Staffeleiter Lothar Fricke allerdings erst in den nächsten Tagen erwartet, mit den Mannschaftsführern der anderen Vereine aber konnte Einigkeit erzielt werden. 

16.06.2008 Erste weiter Landesligist

Die erste Herren des SuS ist unabsteigbar! Dieses Eindrucks kann man sich zumindest nicht erwehren, verpasste die Mannschaft doch unlängst den Relegationsrang, darf aber nun dennoch weiter auf Landesebene mitmischen! Zu verdanken hat sie diesen Umstand einer inflationären Rückzieher-Welle in oberen Spielklassen - hier sind zuletzt die Verzichtserklärungen des TSV Bremervörde (aus der VL Nord in die LL Lüneburg) und des SV Olympia Laxten (Aufstiegsverzicht in LL Weser-Ems) ursächlich. wenn ihr nicht wollt - bitteschön...! 


01.06.2008 Buermeyer neue Nr.2

Für den abgewanderten Kater wird die Erste - unabhängig von ihrer zukünftigen Spielklasse - mit Hinrich Buermeyer, der angesichts überragender Bilanzwerte in derneuen Serie Position 2 bekleiden muss (und wird), Simon André und Stefan Falke aufgerüstet. Marco Weiher konnte indes trotz Abwerbungsversuchen mehrerer westfälischer Topclubs zum Bleiben überredet werden!

31.05.2008 Kater verlässt SuS

Mit dem angehenden Volljuristen Sebastian Kater verlieren die Bueraner einen wichtigen Stammspieler, der sich in der Vergangenheit so manches Mal als Punktelieferant hervortat - nicht immer für "seine" SuSler. Unvergessen bleiben seine Erfolge im entscheidenden Relegationsspiel gegen den Süderneulander SV, als er mit zwei Siegen zum Ligaverbleib entscheidend beitrug. Nach der Beendigung seines Studiums in Osnabrück kehrt er nun zum Referendariat in seine Heimatstadt Oldenburg zurück und wird bei seinem Stammverein SWO in der BOL aufschlagen. Viel Erfolg und vielen Dank für Deine Sportsfreundschaft, Seppl!  

10.11. SuS richtet BIM aus

TT: Oldendorfer Nachwuchs dominiert Bezirksmeisterschaften

Sechs von zwölf Titeln gehen an SVO

 

stim. Buer. Bei den Bezirksmeisterschaften des Verbandes Weser-Ems in Jever und Buer ernteten die Veranstalter viel Lob für die engagierte Ausrichtung. Beim SuS Buer, ganz kurzfristig für den verhinderten SV Nortrup eingesprungen, ragte insbesondere Cheforganisator Carsten Wossmann aus einem fleißigen Helfer-Team heraus. Sportlich  bestimmten die Talente der SV Oldendorf das Spielgeschehen fast nach Belieben. Im Feld der Schülerinnen B siegte zwar mit Saskia Kameier eine Spielerin aus Wissingen, Rica Henschen wurde als Zweite aber nur knapp geschlagen. Einen tollen dritten Rang belegte Ricas jüngere Schwester Gina, komplettiert wurde das starke Familienergebnis durch den Bezirks- meistertitel im Doppel. Noch dominanter waren die SVO-Mädchen in der Klasse der weiblichen Jugend. Bereits hinsichtlich der Teilnehmerzahl war man der Konkurrenz deutlich überlegen, und auch leistungsmäßig blieben die Oldendorfer letztlich unter sich. Alle Titel und Platzierungen im Einzel- sowie im Doppelwettbewerb gingen an den Verein aus dem Grönegau. Zur erfolgreichsten Spielerin machte sich dabei Maria Shiiba, die zunächst an der Seite von Svenja Böhm gegen Irina Kehm/Wiebke Bartholomäus gewann, ehe sie sich im Einzelfinale auch noch in fünf Sätzen gegen die leicht favorisierte Yvonne Bressert durchsetzen konnte. Rang drei teilten sich Katrin Hoffmann und Svenja Böhm, auf dem fünften Platz landeten Irina Kehm und Wiebke Bartholomäus (alle SV Oldendorf). Ebenfalls gleich zweifacher Titelträger wurde bei den A-Schülern Marius Varel (Olympia Laxten), der sowohl im Einzel als auch im Doppel triumphierte. In einem starken Feld war Janis Witte (SV Oldendorf) der einzige Meller Akteur, der noch bei den B-Schülern startberechtigte Youngster zeigte aber auch hier gute Leistungen und verpasste nur knapp einen Platz unter den besten 16. Wie viele der in Buer aktiven Spielerinnen und Spieler ging es auch für Jannis am Sonntag in Jever weiter. In der Schüler-B-Klasse unterlag er knapp im Viertelfinale und wurde Fünfter, Nico Henschen (SV Oldendorf) kam auf Rang neun. Im Doppel holten sich zudem Jannis und sein Vereinskamerad Niklas Eickhoff etwas überraschend den Titel. In der Königsklasse der männlichen Jugend war derweil für den Verbandsliga-Spieler Patrick Niekamp (SV Oldendorf) nicht viel zu holen. Nach ordentlichen Leistungen in der Gruppe unterlag er im Achtelfinale dem Huder Christopher Imig knapp im Entscheidungssatz. Der Titel ging an Jonathan Habekost (SF Oesede). Überzeugend ging auch im friesischen Jever der weibliche Nachwuchs der SVO zu Werke. Bei den Schülerinnen A musste sich die Favoritin Katrin Hoffmann zwar im Viertelfinale strecken, siegte aber letztlich souverän im Finale gegen Irina Kehm, Diana Lührmann landete in der Endabrechnung auf Platz fünf. Die Oldendorfer Dominanz zeigten die Mädchen auch im Doppel, hier ging der Titel an Katrin Hoffmann/Irina Kehm, Silber sicherten sich Diana Lührmann/Rica Henschen. Durch die tollen Erfolge, die je Konkurrenz den vier Erstplatzierten die Qualifikation für die Landesmeisterschaften bescherten, werden die SVO-Youngster auch auf niedersächsischer Ebene Anfang Dezember in Schortens und Oesede gut repräsentiert sein.

10.11. Zweite schrubbt OSC

stim. Grönegau.SuS Buer II - Osnabrücker SC 9:5 (33:22)Im Duell zweier Tabellennachbarn setzte sich der Tabellensechste aus Buer verdient gegen den OSC durch. Die Gastgeber, die erstmals in Bestbesetzung antraten, punkteten in allen Mannschaftsteilen und erzwangen den Sieg somit durch eine geschlossene Teamleistung. Mann des Tages war dabei der noch immer ungeschlagene Mannschaftsführer Simon Andre (2), der mit Hinrich Buermeyer (1) im Doppel siegte und zudem beide Punkte im Einzel holte. Sehr stark agierte auch erneut Leistungsträger Udo Dummann (1), weitere Siege steuerten Falke (1), der verbesserte Beineke (1) und Schönebeck (1) sowie das Doppel Falke/Schönebeck (1) bei.

22.10. Oben fünf, das wars...

SV Concordia Belm-Powe III - SuS Buer II 9:6 (32:20)

Beim bisher sieglosen Schlusslicht bezog die Zweite des SuS Buer eine bittere Pleite. Ohne Routinier Dummann, aber mit Topspieler Hinrich Buermeyer im Team war die Ausgeglichenheit des Gegners letztlich der Grund für die Niederlage. So konnten die überragenden H. Buermeyer (2) und Simon Andre (2) zusammen alle Partien gewinnen und demnach fünf Zähler erzielen, hinzu kam jedoch nur ein weiterer Punkt durch Michael Meyer. Vor allem das mittlere Paarkreuz, das ohne Satzgewinn blieb, enttäuschte.

 

Verdienter Sieger des Derbys in der alten Bueraner Halle wurde der TSV aus Riemsloh, der gegen dezimierte SuSler seine mannschaftliche Geschlossenheit in die Waagschale werfen konnte. Das es dennoch recht knapp wurde, lag am bärenstarken Simon Andre, der sowohl Norbert Maas als auch Maik Niemeyer in vier Sätzen bezwingen konnte. Letztlich brachte aber Ansgar Stolzenburg mit seinem zweiten Einzelsieg beide Punkte für den TSV unter Dach und Fach. Beide Teams bleiben damit zunächst als Tabellennachbarn im Mittelfeld der 1. Bezirksklasse. Punkte für Buer: Schönebeck/Meyer (1), Andre (2), Dummann (1), Meyer (1).

Punkte für Riemsloh: Maas/Maas (1), Niemeyer/Hinck (1), Maas, N. (1), Niemeyer (1), Maas, H. (2), Hinck (1), Stolzenburg (2).

 

10.10. Belm-Spiel steigt

Nach geplatzter Verlegung werden wir am Freitag nun doch nach Belm reisen - ohne Michi Saffran!

8.10. Wieder online!

Nach endlos anmutenden Tagen bin ich wieder online. Habe jetzt einiges nachzuholen...Borssum, TTC usw...

7.10. Buer II düpiert SVO III

Gegen die mit Assi und Rosi gestartete "Bueraner Filiale" von Oldendorf III holt unsere Zweite einen mehr als beachtenswerten 9:6-Sieg. Oben sind wir mit Michi und Seimen unschlagbar (4:0), beste Spieler in der Mitte sind gemeinsam Marc Elscher (SVO) und Andre "Ted Herold" Beineke (SuS) mit je zwei Punkten für Oldendorf. Jonas Schönebeck macht aber einen gaanz wichtigen für uns, ebenso Udo und Fiete - ergo 9:6 zum Saisonauftakt. Gratulation!

28.09.07 Dritte vergeigt Saisonauftakt

Unglücklich gestalteten die Jungs aus der Dritten ihr Saisondebüt im benachbarten Eicken. Mit 9:7 behielt schließlich der Gastgeber beide Zähler in eigener Halle. Nach Punkteteilungen im Doppel sowie im oberen und unteren Paarkreuz war wohl die Mitte ursächlich, hier konnte einzig Benni König einen Sieg verbuchen - schade!

13.09.07 Vertagung vertagt

Tja, der Meister hatte was dagegen. Lothar Fricke hat unsere Anfrage bezüglich der u.g. Verlegung leider negativ beschieden. Wir fahren also hin (s. Berichte).

12.09.07 Auftakt vertagt

Nach kurzen und fruchtbaren Verhandlungen mit Kai Ksinsik vom FCR wurde die Partie in Rastede auf den 07.12. verlegt. Die Absegnung der Verlegung durch Staffelleiter Lothar Fricke erwarten wir in Kürze.

29.08.07 Inoffizieller Trainingauftakt 

Am Mittwoch gingen wir erstmals wieder in die Bueraner Halle. Zwar sind noch Ferien und die Hallen demnach gesperrt, aufgrund bester Kontakte durften wir jedoch schon zwei Tage eher als geplant zum Schläger greifen. Mit einer Vierer-Trainingsgruppe mit Michi, Kater und Malte sowie Gastspieler Lars Brinkhaus machten wir nur lockeres Schlagtraining, um die ungeliebte erste Trainingseinheit hinter uns zu bringen. Am Freitag erfolgt dann das erste Mannschaftstraining (noch ohne Vaupel), ehe es am Samstag beim Trainingslager in der Alten Halle ernst wird!

19.-21.01.2007 Meller Stadtmeisterschaften ohne Bueraner Titel

Ohne Stadtmeistertitle, aber dennoch nicht mit völlig leeren Händen verließen die Bueraner die Oldendorfer Halle. Fiete Meyer mit zwei silbermedaillen im Einzel und Doppel der Herren E (mit B. König) war noch der erfolgreichste Bueraner Akteur. Ebenfalss überzeugen konnten Christian Ballmeyer und Daniel Hense, die im Finale der Schüler B im Doppel ebenfalls unterlagen. In der Königsklasse Herren A/B blieben die mitausrichtenden Bueraner hinter den dominierenden Oldendorfern klar zurück, wenngleich hier immerhin Viertelfinal-Teilnahmen verbucht werden konnten. 

14.01.2007 Dritte holt den Pott

Völlig verdient sicherte sich unsere Dritte um Kapitän Woßmann den Herren-E-Kreispokal bei der Endrunde in Wallenhorst. damit sind die Jungs für den bezirkspokal qualifiziert und dürfen sich auch dort berechtigte Hoffnungen auf ein Weiterkommen machen.

26.11.06 BZM ohne Bueraner Überraschungen

Bei den Bezirksmeisterschaften blieben die großen Bueraner Erfolge aus. Michi überstand die Gruppe, in der er dem späteren Sieger Huuk (Borssum) unterlag, Imig (Hude) und Köster (Altenlingen) aber bezwang. Das Aus kam in Runde 1 gegen Flörke (Borssum). Simon schied in einer recht starken Gruppe nach Niederlagen gegen Nguyen (Oldenburg) und Blum (Delmenhorst) sowie einem erfolg über Bode (Meppen) aus. Im Doppel war für die beiden ebenfalls die erste Runde auch die letzte (vs. Zaudtke/Wilhelm).

26.11.06 Dritte mit Doppelerfolg

Die Dritte des SuS kam am Wochenende zu zwei Siegen in zwei Wettbewerben gegen einen Gegner. Am Samstag wurde die SV Oldendorf V mit 9:6 niedergerungen, einen Tag später hieß es gegen den gleichen Gegner im Kreispokal 5:4. Damit ziehen unsere jungs in die Endrunde ein! 

25.11.06 Zwei SuSler bei den BZM

Am Sonntag verteten Michi und Seimon die Bueraner Farben bei den Bezirksmeisterschaften in Oesede. susbuer.de.tl drückt die Daumen!

24.11.06 Zweite verlegt erneut

Das Spiel von Buer II gegen SF Schledehausen musste aus organisatorischen Gründen verlegt werden und findet erst am nächsten Wochenende statt. Details später.

24.11.06 "Doppelter Einsatz" für die Dritte

Am Samstag und Sonntag stehen die Vergleiche mit Oldendorfs vertetung an, und zwar in gleich zewi Bewerben. Neben dem Liga-Pflichtspiel streben die Akteure von Teamleader Wossmann auch den Einzug in die Kreispokal-Endrunde an. susbuer.de.tl drückt die Daumen

16.11.06 Zweite schenkt Papenburg-Match

Das für Samstag angesetzte Spiel in Papenburg wird nicht stattfinden. Aufgrund personeller Probleme verzichtete Teamchef Frank auf die Mobilisation seiner Truppe. Der "Verlust" von Leistungsträgern wie Hinrich und Andre machte die weite Anreise letztlich sinnlos. 

10.11.06 Ente im Meller Kreisblatt

Entgegen der berichterstattung der Meller Printmedien tritt die Zweite des SuS erst am kommenden Wochenende die Reise gen Papenburg an. dafür steigt am heutigen Freitag das traditionsreiche TT-Grillen der Dritten gegen Topspin Grönegau.

04.11.06 Erneut knappe Niederlage der Zweiten

In Nordhorn gab es für die zweite Herren leider nichts zu holen, am Ende hieß es 9:6 für den gastgebenden TTC. Bombenstark waren dabei auf unserer seite besonders Hinni (2) und Beini (2), aber auch Simon (1). JES Jonas spielte das dritte (und damit letzte) Mal Ersatz.

01.11.06  Marco Weiher endlich an Bord

Nach bereits vor Wochen erfolgter Unterschrift ist Marco Weiher mit Ablauf des 31.10. ein Bueraner. Leider müssen wir uns noch bis zur RR gedulden, ehe der Noch-Lübbecker für uns aktiv an die Tische gehen darf. Schon jetzt leistet er aber wertvolle Unterstützungsarbeit für Erste und Zweite und begleitete sein zukünftiges Team sogar zum Saisonauftakt nach Langförden. Herzlich Willkommen, Mambo-Marco!

                           ein Bild  Neu-Bueraner: Marco Weiher (26)

28.10.06  Zweite Herren unterliegt knapp

Nach einem denkbar engen Spielverlauf gagan Olympia Laxten II verbleibt auch die zweite Herren am Tabellenende. Dabei hielten die SuSler bis zum 6:6 gut mit, punkteten im oberen sowie im mittleren Paarkreuz und gingen nur unten leer aus, was schließlich den Ausschlag zur Niederlage gab. Überragend auf Bueraner Seite: Hinrich Buermeyer mit zwei Einzelsiegen.

27.10. 06  Dritte Herren weiter in der Erfolgsspur

Im Kreispokal-Wettbewerb hält der einzige Bueraner Vertreter weiter souverän die Bueraner Fahnen hoch. Die Dritte setzte sich in Runde drei sicher gegen TV 01 Bohmte durch und trifft nun auf SV Oldendorf III. Verantwortlich zeichneten einmal mehr Udo Dummann, Fiete Meyer und Wossi Wossmann.

14.10. Zweite unterliegt trotz guter Leistung

SuS Buer II - TSV Riemsloh  5:9 (22:32)

 
  Hier waren schon 32179 Besucher (80595 Hits) am Start!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=