SuS Buer Tischtennis
  SuS Buer - SVC Belm
 
"

Vorbericht:

Nach den Liga-Neulingen aus Venne und Jever erwarten wir nun am Samstag den nächsten Brocken aus dem Aufsteiger-Triumvirat: die Concorden aus Belm liegen ganze zwei Zähler hinter den Vennern, müssen jedoch als mindestens gleichwertig gelten, zumal sie im Vorjahr dem TSV aus der Waffelstadt absolut ebenbürtig waren und diesen auch bezwangen. Im Sommer veränderte der SV Concordia dann analog zu nahezu allen anderen Teams ebenfalls sein Gesicht. Als Nachfolger der ausgeschiedenen Belmer Legende H. Brake konnte mit Alex Keller ein junger und hungriger Spieler verpflichtet werden, der im Verbands- und Oberligateam der TSG Burg Gretesch schon starke Leistungen zeigte. Der Zweier M. Wehrmann muss bislang in Bueraner Kreisen als unbeschriebenes Blatt gelten, es steht allerdings zu befürchten, dass sich dies nach der Partie ändert... Dreier Schäffold indes kam uns bei Freundschaftsspielen oder dem Goldenen Schläger schon hier und da in die Quere. Während die Positionen 1-3 damit solide bis gut besetzt sind und auf Bilanzen im knapp negativen bis nahezu ausgeglichenen Bereich verweisen können, beginnt bei Brett 4 die Schokoladenseite der Gäste. Der personifizierte Aufschwung trägt den Namen Jakob Schütz und imponiert mit einer starken 10:2-Bilanz, welche ihn in der RR durchaus ins erste Paarkreuz führen kann. Der Jugendspieler dürfte durch überregionale Erfolge derart auf sich aufmerksam gemacht haben, dass ein Wechsel in einer der folgenden Serien nicht mehr auszuschließen ist... Pos. 5 wird von Bregen-Meiners bekleidet (ja genau, der Bruder von DEM Bregen-Meiners und sicher nicht viel schlechter). An Brett 6 schliesslich freuen wir uns auf TT-holiker  Axel "Eisbär" Kuhnert, der so heiss auch auf diese Begegnung ist, dass er sogar den noch nicht erschienenen Vorbericht anmahnte. Er gilt zu Recht als Gehirn der Concorden und ist in einem 50km-Radius jeweils dort anzutreffen, wo großer TT-Sport zu erwarten ist. Am Samstag wird er selbst einer der Protagonisten sein und bringt neben seiner 7:3-Bilanz außerdem eine "Zu-Null"-Serie aus der BOL als Reputation mit.                                             Unsere Truppe kann indes leider nicht aus dem vollen schöpfen, Stüer und Vaupel fallen verhindert aus. Dafür treten wir mit D: Andre an, zudem helfen F. Buermeyer und U. Dummann aus. Es ist schade, dass ein spannendes Derby somit zunächst einmal in weite Ferne rückt, wir Bueraner werden aber um jeden Punkt fighten, um Gast und Zuschauern ein sehenswertes Spiel bieten zu können.

Los gehts am Sa., 25.11., 17.00 Uhr!

Spielbericht:

SuS Buer - SV Concordia Belm-Powe 2:9 (12:31)

Auweia! Gegen Belm setzte es die nächste Schlappe der Saison, wiederum wurden wir empfindlich getroffen. Der Gast demonstrierte eindrucksvoll,  dass der weg zum Erfolg nur über die Mannschafts führen kann und zeigte damit ebenso nachhaltig unser größtes Manko auf. Nach den bereits im Vorfeld erfolgten Absagen von Michael Stüer und Thomas Vaupel zog wenige Stunden vor Spielbeginn auch Udo Dummann seine bereits getätigte Zusage zurück - erneut mussten wir also mit lediglich 5 Aktiven den ohnehin schon stärkeren Gast in Empfang nehmen. Angesichts einer klaren Niederlage wehrten wir uns dennoch nach Kräften und konnten somit zumindest die Höchststrafe abwenden. Gegen die Belmer Kombi Schäffold/Schütz siegten Malte und Michi knapp, aber nicht unverdient mit 3:2, Seppl/Fränkie kämpften ebenfalls wacker gegen Keller und Reinhard "CBM sein Bruder" Bregen-Meiners, blieben aber letztlich ohne Siegchance (1:3). Oben begannen wir dann recht ordentlich, sowohl Malte als auch Michi holten Satz 1 nach Buer. Dann aber musste Malte nach 2:0-Führung und teilweise quasi-vorentscheidenden Vorsprüngen in den Sätzen mit Wehrman in den Entscheidungssatz, konnte hier aber zur Abwechslung mal ein 8:3 nach Hause bringen und gewann knapp. Weniger knapp unterlag Michi gegen einen sehr aggressiven und flinken Keller (1:3). In der mitte ließ Sebastian den jungen Schütz erstmal standardmäßig aif 2:0 davonziehen, eher er doch  gedachte, das Ding noch zu drehen. Im fünften war der Jugendliche im Belmer Jersey dann aber leider wieder zur Stelle und sicherte seinen Concorden auch diesen Zähler. Daniel machte gegen U. Schäffold dann unter den Augen seines Vaters nur im ersten Durchgang alles richtig, musste dann aber seinem Trainingsrückstand Tribut zollen, so dass ihm das recht bewegliche Belmer Urgestein folgerichtig das Nachsehen gab. Fränkie hatte sich dann mit dem Eisbären in Menschengestalt A. Kuhnert auseinanderzusetzen, fand dabei aber nie zu seinem gefürchteten Schlabberspiel und musste somit dem überlegenen und eigentlich nicht richtig geforderten Kuhnert zum 3:0 gratulieren. Der zweite Durchgang begann und endete mit den partien des oberen Paarkreuzes, hier unterlag Malte gegen Alex "The Rocket" Keller und konnte diesen nur in Durchgang 2 ärgern, Michi kam seinem Opponenten Wehrmann offenbar nicht ungelegen und bezog eine äußerst selten gesehene 0:3-Schlappe - Endstand 2:9! Damit können wir leben, wir reisen nun am kommenden WE noch ins pittoresque Emden, dann wieder mit 5 LL-tauglichen Akteuren an Bord, und werden uns so in die Winterpause retten...

 
  Hier waren schon 32179 Besucher (80589 Hits) am Start!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=