SuS Buer Tischtennis
  SuS Buer - SWO II
 
"

SuS Buer - SWO II

Ein Match mit Endspielcharakter dürfen die Bueraner TT-Schlachtenbummler am 27.01. in der Alten Turnhalle Buer erwarten. Die Gäste aus der Universitätsstadt brachten uns in der Hinserie eine gar nicht mal sooo klare Niederlage bei, in eigener Halle und neuer Aufstellung gehen wir nun jedoch deutlich optimistischer ins Rennen. Zudem unterliegen die homogen aufgestellten Schwarz-Weißen recht auffälligen Leistungsschwankungen, zu unserem Leidwesen jedoch meist mit Ausreißern nach oben. So wurde unlängst die Concordia aus Belm klar bezwungen, um wenig später zu Hause gegen die TSG Dissen ebenso klar zu unterliegen. Der in der Hinserie in die Erste nachgerutschte J. Röben wird gegen uns aller Voraussicht nach mit von der Partie sein, so dass wir die Oldenburger in folgender Aufstellung erwarten müssen:

1. Enneking 2. Röben 3. Herold 4.Schachtschneider 5. Malohn 6. Trzewik.

Nach dem unglücklichen 6:9 aus der Hinserie und einer weiteren Leistungssteigerung gegen Borssum sind wir nun "dran", der erste Saisonsieg ist mehr als überfällig und soll gegen SWO II nun endlich glücken!


Spielbericht:

SuS Buer - SW Oldenburg II 9:6 (33:28)

Es ist vollbracht, die Früchte der Arbeit (Teil 1) konnten nun endlich eingefahren werden! Mit einer Gala-Vorstellung demonstrierten wir, dass man uns noch nicht abschreiben sollte.  Die Gäste aus Oldenburg bekamen dies von beginn an zu spüren und wurden in den Doppeln zeitweise regelrecht vorgeführt. Während Michi/Malte bei ihrem 3:0-erfolg zweimal in die verlängerung mussten, siegten Marco/Sebastian vollkommen ungefährdet gegen die Einser-Kombination der Schwarz-Weissen. Besonders Marco wusste hier zu überzeugen.
Michael/Thomas legten dann sogar noch nach und machten die 3:0-Führung perfekt - ein Sachverhalt, den man in Buer lange nicht erfahren durfte. Michi erwies sich dann oben als veritabler Führungsspieler, er siegte sowohl gegen Röben als auch gegen einen guten Enneking. Marco haderte indes mit zahlreichen Netz- und Kantenbällen seiner Gegner und musste sich trotz großem Kampf erneut zweimal geschlagen geben. In der Mitte war dann SWO-Dreier Herold an jenem Spieltag zu stark für unsere Cracks, beide setzten sich aber in fünf Sätzen gegen Schachtschneider durch und spielten dabei teilweise furios auf. Insbesondere der Erfolg von Stüer kam in einer Phase, in der wir einmal mehr schon unsere Felle davonschwimmen sahen, Michaels Punktgewinn bewirkte ein Verbleiben auf der Siegerstraße! Unten konnten zu guter letzt zwei Siege erspielt werden, gegen den sicheren und unbequemen Malohn unterlagen aber sowohl Malte als auch Thomas. Oleinicenko konnte dafür jeweils bezwungen werden, Thomas avancierte dabei mit seinem Fünfsatzsieg beim Stand von 8:6 zum MVP. Überdies bleibt zu erwähnen, dass wir im gegensatz zum Borssum-Spiel nach hoher Führung nicht die Nerven verloren, sondern bis zum Gesamtsieg durchspielen konnten. Damit bleibt unser Saisonziel vorerst realistisch.

 

 

 
  Hier waren schon 32179 Besucher (80591 Hits) am Start!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=