SuS Buer Tischtennis
  Belm - SuS Buer
 
"

Vorbericht

SV Concordia Belm-Powe - SuS Buer

Das Spiel der Spiele aus Bueraner Sicht erwartet die Aktiven am Samstag um 15.00 Uhr in Belm! Dank Delmenhorster Schützenhilfe haben wir es nunmehr selber in der Hand, uns für die Relegation zur LL zu qualifizieren - dazu MUSS ein Punkt her! Die Ausgangslage könnte für uns spannender nicht sein. Nachdem man uns zum Ende der HR schon allerorts abgeschrieben hatte, haben wir stets an unsere Stärken sowie Schwächen der Kontrahenten geglaubt und können uns nun mit einem Punktgewinn in Belm selbst entlohnen. Kritische Beobachter mögen nun an dieser Stelle an die 2:9-Schlappe in der Hinserie erinnern, ich verweise dann aber auf unsere damalige Aufstellung: Immerhin gingen wir gezwungenermaßen OHNE Weiher, Stüer und Vaupel in jene Partie. In der RR stehen wir nun deutlich kompakter und konstanter und konnten so bisher bereits 9 Zähler erringen. Unsere Sportfreunde aus Belm rangieren in dieser Halbserien-Tabelle mit 5:7 Punkten (noch) hinter uns und dürften daher trotz des gesicherten Klassenerhalts nicht unmotiviert sein. Wir hingegen werden wahrlich brennen und den Concorden einen veritablen Kampf ums Überleben bieten. Als Gegner erwarten uns dabei folgende Protagonisten:

An Brett 1 spielt Jüngling Jakob Schütz, der sich durch eine überragende Hinserie die Führungsposition im Belmer Team erarbeitet hat. Position 2 bekleidet Alex Keller, der derzeit noch seine Form sucht, mit zuletzt 2:2 Spielen aber aufsteigende Tendenzen hat. Dreier Martin Wehrmann rutschte für Schütz in die Mitte und steht dort derzeit leicht positiv. Ebenfalls nicht allzu gut aus der Winterpause kam Udo Schäffold, der eine negative RR-Bilanz aufweist. In derart wichtigen Spielen wie dem unseren ist seine Erfahrung aber immens wichtig. Das Belmer Paradepaarkreuz bilden R. Bregen-Meiners sowie Teamchef Axel Kuhnert. Bregen-Meiners musste sich in der RR erst einmal geschlagen geben, dies allerdings gegen einen Peter Knoppe, der in Buer nichts zu bestellen hatte. Rekonvaleszent Kuhnert steht sogar noch zu Null und scheint seine Form konservieren zu können. Warten wirs ab: Samstag, 24.03.07, 15.00 in Belm!  

Spielbericht

SV Concordia Belm-Powe - SuS Buer 8:8 (36:33)!

Es ist vollbracht!! Mit einer unvergleichlichen Energieleistung hat die Erste des SuS Buer in Belm den überlebensnotwendigen Zähler erstritten und qualifiziert sich damit für die Relegation zur Landesliga am 5. Mai in Buer! Dabei war die Zahl derer, die den SuSlern ein solches Unterfangen noch zutraute, zu Saisonbeginn eher gering und nahm zum Ende der Hinrunde angesichts eines kümmerlichen Punktes auf der Habenseite noch weiter ab. In Buer gab man sich indes nicht so schnell auf, Neuverpflichtung Weiher und Umstellung innerhalb des Teams gaben zumindest vagen Anlass zur Hoffnung. In Belm sollte nun die Krönung erfolgen - und sie erfolgte, wenngleich mit längerer Anlaufzeit als von uns Bueranern erwünscht. So mussten Michi/Malte im Doppel gegen Schütz/Schäffold über die volle Distanz gehen, lagen im 5. Satz bereits 7:9 hinten, ehe sie das Spiel noch zu ihren Gunsten entschieden. Marco/Sebastian und Michael/Thomas hatten leider weniger Glück und mussten ihre Punkte jeweils abgeben. Mit einem 1:2 nach Doppeln können wir jedoch in der Regel gut leben, sofern Michi nachlegt. Dies mißlang in Belm ebenfalls - der unbequeme M. Wehrmann erwies sich als sicherer und cleverer Widerpart, der Michi knapp auf Distanz hielt und die Belmer Führung nach dem Zähler von Schütz gegen den hier noch überforderten MamboMarco auf 4:1 ausbaute. In der Mitte musste nun eine Reaktion erfolgen. Kater zeigte guten Sport, zog seinem Opponenten Bregen-Meiners immer wieder davon, um dann aber wiederum auf ihn zu warten. Ergo reichte auch ein 9:4 im Entscheidungssatz nicht zum Punktgewinn, auch dieser Sieg ging an die Hausherren. Zwischenstand somit schon 1:5! Das Aufbäumen erfolgte prompt, Michel Stüer setzte ein Zeichen gegen Schäffold und holte auchmal einen knappen Sieg nach Buer. Malte und Tommasi folgten seinem Beispiel, ehe Michi mit einem fulminanten Sieg über den mit Angeboten überhäuften Topspieler Schütz die Führung für uns errang (6:5)! Weiher machte sich anschliessend unsterblich, agierte klug mit soften Spinbällen gegen Wehrmann und zeigte bis zuletzt Geduld und Kampf, die ihm schließlich den überaus wichtigen Sieg brachten. Stüer legte gegen Bregen-Meiners umgehend nach, brauchte nur 4 Sätze und sicherte sich und seinem Team sowie den zahlreichen und lautstarken Schlachtenbummlern den 8. Zähler und damit Remis und Relegation! die noch austehenden Partien mussten abgegeben werden, Thomas war gegen Brake dicht dran, das Doppel noch dichter, dennoch schien man nicht mehr zu 100 % bei der Sache - verständlich, zumal auf der Tribüne in der SuS-Kurve lauthals gefeiert wurde. Ein großes Dankeschön daher an dieser Stelle an unsere treuen SuS-Supporters, die - wenngleich in der Unterzahl - die Halle zum Kochen brachten.

Nun erwarten wir in der Relegation am 05.05. mit Meppen und (voraussichtlich) Nüttermoor zwei spielstarke Teams, die beide als mindestens gleichwertig einzuschätzen sind. Die jungen und gierigen Meppener gehen als Favoriten in den Wettbewerb, wir allerdings haben nunmehr gezeigt, dass mit uns zu rechnen ist, in eigener Halle erst recht und mit unseren Fans im Rücken nochmals umso mehr! Wir haben nun die Chance, die Klasse doch noch zu sichern, und die wollen wir nutzen! 

 

 
  Hier waren schon 32179 Besucher (80587 Hits) am Start!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=